17.10.2012, BTC und Jacobs University Bremen entwickeln Design Thinking als gemeinsames Angebot für Strategische Beratung

Lösungen jenseits gewohnter Bahnen und Denkmuster

Lösungen für strategische Herausforderungen jenseits gewohnter Bahnen und Denkmuster bietet BTC neu seinen Kunden in Zusammenarbeit mit der Jacobs University Bremen an. „Im Rahmen von Design Thinking erarbeiten wir mit Kunden innovative Lösungskonzepte für Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen“, erklärt unser Kollege Dr. Jörn Grapp, Business Development, Geschäftseinheit Telekommunikation & Softwaretechnologie. „Ziel ist es, Unternehmen bereits am Anfang der Entscheidungskette zu unterstützen – natürlich immer mit dem Fokus, die Ergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt in IT-Projekte münden zu lassen“, ergänzt Kollege Sascha Boris Harbrecht, Bereichsleiter Beratung.   



 Design Thinking

Die Design Thinking-Methode basiert auf der Idee, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen zusammen arbeiten. Gemeinsam können sie unkonventionelle Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln, Motivationen und Bedürfnissen entwickeln und so individuelle Lösungen erarbeiten. Auf dem Campus der Jacobs University wird zunächst eine Vielzahl von Ideen gesammelt, bewertet und teilweise wieder verworfen. Brauchbare Ansätze entwickeln die Teilnehmer im zweiten Schritt zu verwertbaren Ergebnissen. Methodisch begleiten Prof. Dr. Christoph Lattemann und Prof. Dr. Steven Ney, Jacobs University Bremen.
 
Das neue Angebot wurde beim Business in Change Event (BIC) in der EWE Loge des Bremer Weserstadions am 20.09.12 erstmalig präsentiert. Die Teilnehmer des Events haben darauf mit äußerst positiver Resonanz reagiert, wie das Interesse und die Fragen nach der Präsentation zeigten.

Impressionen vom Business in Change Event (BIC) >>




Kontakt

Dr. Jörn Grapp
Rufen Sie mich gerne an.
Tel: 0441-3612-4234

E-Mail