Vom Kellerkind zum Business-Treiber:

Energiewende klappt nur mit Informationstechnologie!


Die Studie „Moderne Verteilnetze in Deutschland“ des BMWi macht es deutlich: Die Energiewende wäre billiger, bürger- und umweltfreundlicher, wenn mehr Informationstechnologie zum Zuge käme. Der Vorstand der BTC Business Technology Consulting AG, Dr. Jörg Ritter, erläutert an welchen Punkten eine Optimierung durch IT den größten Nutzen für die Energiewende bringt.


Dr. Jörg Ritter

Frage: Welchen Platz hat die Informationstechnik in der Energieversorgung?

Informationstechnik bildet die Grundlage für die Automatisierung vieler Prozesse, ohne die heute kein Stadtwerk mehr funktionieren würde. Was aber meist nicht erkannt wird: Mit  IT ist noch viel mehr möglich. Informationstechnologie ist inzwischen zum „Enabler“ neuer Geschäftsfelder geworden. Doch in der Regel beschäftigt sich das Management der Stadtwerke nicht oder viel zu wenig mit der Thematik. IT wird traditionell immer noch als letztes Glied einer langen Kette betrachtet: Erst wenn ein Fachbereich eine neue Aufgabe für die IT – sozusagen am Reißbrett – definiert hat, wird die Anforderung an die IT-Abteilung übergeben und nach dem klassischen Wasserfallmodell abgearbeitet. Besser wäre es, wenn IT und Fachabteilungen als gleichwertige Partner neue Services entwickeln.

Frage: Heißt das, IT braucht ein anderes Standing im Energiesektor?

Die Informationstechnik wird oft noch als „notwendiges Übel“ angesehen. Sie hat den Status eines Kellerkinds statt dem eines Business-Machers. Das belegt auch ein Vergleich der Branchen in Bezug auf den Reifegrad digitaler Geschäftsmodelle, der in den Empfehlungen für eine „Smart Service Welt“ von acatech im März 2014  vorgenommen wurde: Bei der Bewertung des Digitalisierungsfortschritts in verschiedenen Wirtschaftssektoren, bildet die Energiebranche das Schlusslicht. Dabei kann die Einbeziehung von IT in die Business-Strategie gänzlich neue Geschäftsmodelle und damit Umsätze schaffen. Ein Blick auf Amazon macht das deutlich: Das Unternehmen hat eine völlig neue Art von Geschäft begründet, als es vor Jahren im Internet den Grundstock für einen standardisierten Online-Handel erkannte. Übertragen auf die Energiebranche heißt das: Wenn die IT- und die Energie-Domäne als sich gegenseitig befruchtende Disziplinen begriffen werden, können daraus neuartige attraktive Services für Kunden entstehen.

 




Kontakt

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Freecall: 0800 366 2 282

E-Mail