BTC | iMSB – SaaS-Lösung begrenzt das finanzielle Risiko in den intelligenten Messstellenbetrieben


Auf der E-world 2017 zeigt BTC beispiellose IT-Komplettlösung für den intelligenten Messstellenbetrieb aus der Cloud

Oldenburg, 07.02.2017


Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende hat der Gesetzgeber die Weichen endgültig gestellt: Seit dem Jahresauftakt nimmt der intelligente Messstellenbetrieb (iMSB) Fahrt auf. Im Rahmen von Neubauten oder größeren Sanierungen sind Messstellenbetreiber zumindest zum Einbau von modernen Messeinrichtungen verpflichtet. Ab Marktverfügbarkeit von Smart Meter Gateways greift dann auch die Pflicht zum Rollout von intelligenten Messsystemen sowie gleichzeitig die gesetzlich fixierte buchhalterische Trennung des intelligenten Messbetriebs vom traditionellen Verteilnetz- und Zählermanagement. Kurz: Der grundzuständige Messstellenbetreiber muss schnellstmöglich eine vollständige Prozess-Unterstützung des intelligenten Messbetriebs etablieren.

„Das Gesetz gibt sehr enge Preisobergrenzen für die Standardleistungen des Messstellenbetriebs und der Messung vor. Das ist eine der größten Herausforderungen für Messstellenbetreiber. Sie sind gezwungen, in Infrastruktur, IT-Systeme und Applikationen zu investieren, selbst wenn sie anfangs nur wenige Messpunkte zu managen haben“, erläutert Lars Austermann, Leiter der Market Unit Energie & Telko bei der Oldenburger BTC Business Technology Consulting AG. Kritisch zu bewerten ist insbesondere die Frage der Refinanzierung der IT-Investitionen zum Rollout-Beginn. „Selbst große Energieversorgungsunternehmen bringen in der Regel nicht genügend intelligente Messpunkte mit, um unter der Preisobergrenze wirtschaftlich erfolgreich agieren zu können“, konkretisiert Lars Austermann. Um die Kosten überschaubar zu halten bietet die BTC sowohl passende IT-Systeme als auch alternative Lizenzierungs- und Betriebsmodelle.

Mit BTC | iMSB stellt BTC eine Lösungsalternative vor, die bisher nicht auf dem Markt zu finden ist. BTC | iMSB erlaubt Messstellenbetreibern ohne hohen finanziellen, zeitintensiven Aufwand sofort in den Rollout des intelligenten Messstellenbetriebs durchzustarten. Die IT-Komplettlösung, die die BTC aus ihrem Rechenzentrum heraus zur Verfügung stellt, bietet eine vollständige Prozess- und IT-Landschaft für den intelligenten Messstellenbetrieb nach dem Software-as-a-Service(SaaS)-Betriebsmodell. Das Angebot der BTC stellt alle Leistungen aus einer Hand zur Verfügung, inklusive Lizenzen, Betrieb, Wartung und Support. Die Abrechnung erfolgt nach der überschaubaren Einmalinvestition für das System-Setup transparent nach „Verbrauch“. Das zählpunktbasierte Preismodell orientiert sich in der Entgeltkalkulation dabei eng an den vorgegebenen Preisobergrenzen für den intelligenten Messstellenbetrieb. „Das hilft dem grundzuständigen Messstellenbetreiber, seine Preisobergrenze einzuhalten. Und den neuen wettbewerblichen Messstellenbetreibern erlaubt es, ihr Geschäftsmodell kostengünstig zu starten und unabhängig vom regulierten Teil neue Ideen am Markt auszuprobieren“, unterstreicht BTC-Manager Austermann den enormen Vorteil, den das SaaS-Betriebsmodell für Messstellenbetreiber bedeutet.

BTC | iMSB im Detail
Das modular aufgebaute BTC | iMSB-Service-Angebot besteht im Wesentlichen aus SAP IS-U powered by HANA einschließlich SAP IM4G für die geräteverwaltungs- und abrechnungsrelevanten Aufgaben, dem BTC | AMM Gateway Manager und BTC | AMM Meter Data Manager für das Smart Metering Management und die Gateway-Administration sowie einer Komponente für die Marktkommunikation. Zu den weiteren buchbaren Services zählt unter anderem das Workforce Management einschließlich der BTC Energy Apps zur Disposition von Monteuren und zum Gerätewechsel. BTC stellt BTC | iMSB in Pakten mit unterschiedlichen Leistungsumfängen bereit, die Messstellenbetreiber flexibel nach Bedarf auswählen können. Zusätzlich besteht die Option, projektbezogen kundenindividuelle Schnittstellen zu implementieren, um bereits vorhandene Lösungen, etwa für die Gateway-Administration oder Marktkommunikation, einzubinden. Eine Änderung im Geschäftsmodellansatz oder der IT-Eigenleistungstiefe zu einem späteren Zeitpunkt ist im Rahmen des BTC | iMSB-Service-Angebots problemlos möglich.

Weiterführende Informationen zu BTC | iMSB gibt es unter: https://www.btc-ag.com/de/documents/20161026-imsb10pager-final.pdf




Pressekontakt

Karin Tanger
Leiterin Marketing & Kommunikation

Tel.: +49 (0)441 3612 - 1200

Mail: Karin.Tanger@btc-ag.com

E-Mail