BTC AG: Microsoft Business Workplace
Microsoft 365
zurück zur Übersicht

Wie Sie Daten des Endpoint Managers mit Power BI visualisieren

Thema: Power Platform
Datum: 26.01.22
KommentareLikes 0

Pascal Gdakowska

Wie Sie Daten des Endpoint Managers ganz einfach mit Power BI visualisieren

Als Teil der Power Platform erzeugen Anwender mit Power BI aussagekräftige Auswertungen, die händisch gepflegte Zahlenkolonnen aus verschiedenen Excel-Listen, bestehenden Reports oder aus dem Web überflüssig machen. Insbesondere für Reporting Zwecke kann ein informatives Dashboard sehr hilfreich sein.
Mit dem Microsoft Endpoint Manager erhalten Organisationen nicht nur Endpunktsicherheit, Geräteverwaltung und intelligente Cloudfunktionen in einer einheitlichen Verwaltungsplattform, sondern auch eine sehr informative und in vielerlei Hinsicht hilfreiche Datenquelle. Cloud Administratoren können daher auch im Endpoint Manager Dashboards erstellen und mit diesen Daten anreichern. Für die Einsicht der dort erstellten Dashboards wird jedoch ein Admin Zugang benötigt, was eine Informationsvermittlung auf Organisationsebene somit behindert.

Eine Ausweitung der Admin-Rechte kann und sollte hierzu nicht in Erwägung gezogen werden. In diesem Beitrag haben wir bereits über einen zeitgemäßen Sicherheitsansatz für die moderne Art der Zusammenarbeit informiert und sind in diesem Zusammenhang auch auf das Prinzip der geringsten Berechtigung eingegangen.
Vielmehr empfiehlt es sich, die Daten des Endpoint Managers in Microsofts Analyse Tool Power BI zu transferieren, aufzubereiten, um dort das Dashboard zu erstellen. Doch wie gelangen die Daten aus dem Endpoint Manager in Power BI?

Der O-Data Feed als verbindenes Element

Die Antwort darauf ist der sogenannte O-Data Feed.
Durch diesen ist es möglich den Endpoint Manager mit Power BI zu verbinden, um so Daten und Tabellen direkt abzurufen und zu einem Dashboard weiterzuverarbeiten.
Dafür wird im ersten Schritt eine Vorauswahl über die Daten getroffen, die in Power BI abrufbar sein sollen.
Somit kann die Verarbeitung der Daten gesteuert und z.B. der ungewünschte Abruf und die Verwendung von bestimmten Daten verhindert werden, sodass diese weiterhin den Admins vorbehalten bleiben.

Microsoft Loop
Microsoft Loop - der Wegbereiter für nahtlose Prozesse.
Erfahren Sie mehr über nahtlose Prozesse zwischen Microsoft 365 & SAP und was Adaptive Cards damit zu tun haben.
Microsoft Security
Cyberkriminalität nimmt weiter zu!
Erfahren Sie hier, welche Angriffspunkte häufig genutzt werden und wie Sie sich gegen böswillige Zugriffe schützen können.
Im Anschluss können diese Daten schließlich genutzt werden, um Diagramme und Schaubilder in Power BI zu erstellen. So werden auch Mitarbeiter ohne technischen Hintergrund befähigt, relevante Informationen zusammenzutragen anschaulich zu visualisieren und zu verarbeiten.
Durch die Aktualisierung per Knopfdruck stehen Ihnen und Ihren Mitarbeitenden stets aktuelle Daten zur Verfügung, die bei der Entscheidungsfindung helfen und zur Grundlage von Maßnahmenableitungen in Ihrer Organisation werden kann.

Nachfolgend ein Beispiel, wie ein solches Diagramm aussehen könnte.
Sie brauchen Unterstützung, möchten mehr über Power BI erfahren oder die Umsetzung einfach mal in der Praxis sehen?
Treten Sie in Kontakt mit uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!



Maurice Grassee
Value Sales
BTC AG: Ansprechpartner M365