Wie gestaltet sich unsere Welt in der Zukunft?

Trends

Wie gestaltet sich unsere Welt in der Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigen sich BTC Experten, die in unterschiedlichen, bundesweiten Expertenkreisen gefragt sind, und stellen Ihnen hier immer wieder neue Artikel zu der Kernfrage bereit. 
Führt uns die Digitalisierung in den Blackout?
Dr. Till Luhmann - Diese und andere zentrale Zukunftsfragen werden im Forschungsprogramm Energiesysteme der Zukunft (kurz: ESYS) untersucht. ESYS ist ein vom BMBF und der Robert Bosch Stiftung gefördertes und von den deutschen Wissenschaftsakademien acatech und Leopoldina sowie der Akademienunion initiiertes Vorhaben zur Beratung der Bundesregierung und der Gesellschaft in Hinblick auf eine nachhaltige, sichere und kostengünstige Energieversorgung.
Blockchain ist tot. Es lebe die Blockchain.
Dr. Florian Fortmann - Im September 2019 veröffentlichte die Bundesregierung ihre Blockchain-Strategie unter dem Titel: “Wir stellen die Weichen für die Token-Ökonomie“. Mit der Strategie soll Deutschland zu einem attraktiven Standort für die Entwicklung von Blockchain-Anwendungen und für Investitionen in ihre Skalierung werden. Ist das sinnvoll und kann das funktionieren?
Integrierte Energiewende mit Sektorenkopplung
Dr. Michael Stadler - Die Bundesregierung hat das Ziel gesteckt, die Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2050 um mindestens 80 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken. Neben einer deutlichen Steigerung der Energieeffizienz ist hierzu auch die verstärkte Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien in den Sektoren Industrie, Gebäude und Mobilität notwendig.
Schon gewusst?
Dr. Michael Stadler - BTC engagiert sich seit Jahren für die Weiterentwicklung intelligenter Energienetze und ist Mitglied des Digitalgipfels der Bundesregierung. Hier sind wir mit zwei Experten in der Fachgruppe „Intelligente Energienetze“ aktiv. Die Digital-Gipfel-Community bereitet jedes Jahr die relevanten Digitalisierungsthemen für den Digitalgipfel der Bundesregierung auf.
Der Mensch erschafft sich selbst neu
Dr. Florian Fortmann - Neben schnellen Fortschritten in der Gentechnologie macht gerade ein anderes, ethisch nicht weniger interessantes Thema von sich reden. Es geht um den augmentierten Menschen, also um die Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Menschen durch Technologie. Klar ist: medizinisch notwendige Eingriffe, wie etwa der Einsatz eines künstlichen Organs, wenn das natürliche Organ nicht mehr kann, sind richtig. Aber viele Anwendungen jenseits medizinischer Notwendigkeit werden zukünftig sicherlich stärker diskutiert und kritisch hinterfragt werden müssen.