zurück zur Übersicht

HomeOffice 2020

Thema: Azubi-Alltag
Datum: 26.03.20
KommentareLikes 0

BTC AG Ansprechpartner Ausbildung Jennifer Oltmanns

Jenny

Jennifer OltmannsAusbildungsleitung BTC AG
Fast alle Auszubildenden und Dualen Studenten befinden sich nun im Homeoffice – eine außergewöhnliche Situation in außergewöhnlichen Zeiten, um uns alle zu schützen. Austauschtermine finden nur noch über Skype, MS Teams oder Telefon statt, unsere persönlichen Kontakte sind komplett eingeschränkt.
Es bricht gerade die zweite Woche Homeoffice an, langsam beginnt der Lagerkoller, man sehnt sich nach seinen Kollegen, der Kaffeeküche, persönlichen Gesprächen und vor allem nach den Azubis und Dualis. Viele Dinge die vorher nicht möglich waren (Ausbildung aus dem Homeoffice) muss nun zwangsläufig funktionieren und alle halten zusammen. Zwischenprüfungen wurden ersatzlos gestrichen und ob die Abschlussprüfungen so stattfinden können, wie geplant, steht derzeit noch nicht fest. Wir sind in einem Ausnahmezustand.
Ich freue mich darauf, wenn wieder Normalität eintritt und wir die Corona Krise überstanden haben. Bleibt gesund!

 

btc ag azubi homeoffice sina lüschen
Sina LüschenAuszubildende zur Kauffrau für Büromanagement
Endlich in der Jogginghose am Küchentisch arbeiten. Keine Anfahrtszeit, kein Stau, kein überfüllter oder verspäteter Bus auf dem Weg zur Arbeit…
Auch wir Azubis und Dualis sind von COVID-19 nicht verschont geblieben. Um die eigene Gesundheit und auch die der anderen nicht zu gefährden, arbeiten die meisten Mitarbeiter*innen nun von Zuhause aus.
Normalerweise wird die Ausbildung nicht per Remote durchgeführt – dies sieht der Ausbildungsrahmenplan nicht vor. In dieser besonderen Ausnahmesituation wird nun aber besonders reagiert: Die Azubis und Dualis werden zuhause ausgebildet und erledigen von dort aus Aufgaben.
Nach den ersten Tagen oder gar Wochen Homeoffice zeigt sich aber schnell: Das Homeoffice schlaucht.
Ich habe mich anfangs gefreut, aus dem Homeoffice zu arbeiten und zu sehen, wie es ist…nach einigen Tagen fehlen mich allerdings die persönlichen Kontakte. Kleinigkeiten muss ich in Mails oder per Skype genau erläutern, damit es nicht zu Missverständnissen kommt – hier fehlt einfach das gesprochene Wort.
Das Arbeiten im Homeoffice ist in dieser außergewöhnlichen Situation sehr willkommen – allerdings freue ich mich darauf, die anderen Azubis und Dualis wieder zu sehen.

 

btc ag azubi homeoffice maik weber awendungsentwicklung
Maik WeberAuszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Aus der Sicht eines Anwendungsentwicklers sollte Homeoffice doch nach Luxus klingen, oder? Ich muss gestehen, auch ich habe früher als Auszubildender immer davon geträumt einmal für mehrere Tage von Zuhause aus arbeiten zu dürfen aber das Ganze ist gar nicht so einfach, wie es vielleicht klingt. Auf Grund von Vorsichtsmaßnahme von COVID-19 arbeiten momentan natürlich die meisten von Zuhause. Für ein paar Tage ist das Ganze aus meiner Sicht auch wirklich schön, keine 60 Minuten Autofahrt mehr, kein Stau und auch noch eine vertraute private Umgebung. Nach mehreren Wochen ohne Kollegen, Gesprächen am Kaffeeautomaten oder gemeinsamen Mittagessen vermisst man die Gemeinsamkeit aber auch. Alle Termine finden über Telefonkonferenzen statt, bei denen es die ersten 5 Minuten auch erst einmal darum geht die Verbindung richtig aufzubauen.
Mein Fazit zum Homeoffice ist also, dass es für einen kurzen Zeitraum definitiv ein Genuss ist. Ob man längere Zeiträume auch mag, muss man aber für sich selber herausfinden.

 

 

 

 

Du willst ein Teil von BTC werden?

Hier geht's direkt zu unseren Stellenangeboten!