S/4HANA Implementierung

Vom Bauchgefühl zum Faktencheck

Greenfield vs. Brownfield: Das ist die entscheidende Frage, die sich laut einer aktuellen Studie der DSAG - der Deutschsprachigen SAP Anwendergruppe - noch ein Drittel aller Unternehmen mit SAP Software im Einsatz stellen. Die Frage nach dem richtigen Weg einer S/4HANA Implementierung machen viele Unternehmen zur Bauch-Entscheidung. Wer in der neuen SAP Welt die Chance auf eine komplette Neuausrichtung von Geschäftsfeldern und -prozessen sieht, der landet schnell auf der grünen Wiese (Typ Greenfield). Wer bereits in Datenbank und Systeme investiert hat oder über eine sehr komplexe Organisationsstruktur verfügt, der möchte vielleicht diesen Weg der kleinen Schritte konsequent weiter gehen (Typ Brownfield).

Sicher, dies alles kann zu einem richtigen Bauchgefühl führen. Die Entscheidung auf Basis eines klar herleitbaren Analyseergebnisses zu treffen, gibt Entscheidern und Management jedoch ein weit besseres Gefühl. Zu groß sind Projektaufwand und Auswirkung auf die Organisation, als dass Unternehmen sich den Schritt der Analyse sparen sollten.

Analyse nach BTC Matrix

BTC hat ein Verfahren entwickelt, welches genau da ansetzt. Dabei geht es nicht darum, dass unsere Kunden lange Fragebögen ausfüllen oder selbst mit aufwendigen Analyseverfahren beschäftigt sind. SAP Experten der BTC – Technologie- & Prozessexperten – stellen die entscheidenden Fragen und tuen vor allem eines: hören ganz genau zu.

Eine Matrix hilft, die individuellen technischen und prozessualen Grundlagen des Unternehmens in ihrer Relevanzstärke für eine Methode zu bewerten und eine Gewichtung vorzunehmen (Scoringmodell). Die so entstehenden Punktwerte ergeben ein Entscheidungsmuster auf verschiedenen Ebenen. Betrachtet werden dabei u.a. die Systemlandschaft, ECC-Systeme, Schnittstellen, Stammdaten, Add-ons und Prozesse in den Fachbereichen. Am Ende haben Sie ein auf Priorisierungen und Gewichtungen basierendes Ergebnis vom Typ „Greenfield“ oder „Brownfield“. Dies unterstützt Sie in Ihrem Unternehmen, einen Business Case zu erstellen und Entscheidungsvorlage für die Geschäftsführung zu erarbeiten.

Unser Angebot an Sie

Dieser erste Analyseschritt lässt sich bereits nach einem Einstiegsgespräch und auf Basis einiger entscheidender Kennzahlen Ihres Unternehmens erstellen. Um anschließend noch tiefer in Ihre individuellen Unternehmensstrukturen und -prozesse einzusteigen bieten wir Workshops mit Ihren Fachabteilungen an. Dabei geht es darum, noch präziser Ihre Bedarfe in die gewichtete Bewertung einfließen zu lassen.

 

Alexander Brocksieper
Head of SAP Business Development