zurück zur Übersicht

Interview: Ausbildungsbeauftragter und Azubi

Thema: Azubi-Alltag, Perspektiven
Datum: 11.07.22
KommentareLikes 0

btc ag ausbildung ansprechpartner nele bruns

Nele

Was ist eigentlich ein Ausbildungsbeauftragter und in welcher Verbindung steht dieser zum Azubi? Diese Frage und viele weitere haben wir für euch in einem Interview mit einem Ausbildungsbeauftragten und einem Azubi beantwortet.

1. Was sind die Aufgaben eines Ausbildungsbeauftragten?
Ausbildungsbeauftragter:
Der Ausbildungsbeauftragte begleitet den Azubi während der Ausbildung im Ausbildungsort und unterweist ihn in der Fachlichkeit. Er ist Ansprechpartner für den Azubi.

2. Kann jeder Ausbildungsbeauftragter werden?
Ausbildungsbeauftragter:
Ja, sofern er ein hohes Interesse an der Ausbildung und der Vermittlung von Wissen hat und er notwendige soziale und pädagogische Fähigkeiten mitbringt.

3. Habt ihr schon vor dem Abteilungseinsatz Kontakt zum Ausbildungsbeauftragten?
Azubi:
Ja, ein kleines ToDo der Azubis ist es sich einige Wochen vor dem ersten Tag in der Abteilung beim Ausbildungsbeauftragten zu melden. Ziel ist hier die Vereinbarung eines kurzen Abstimmungstermins. Dieser Termin findet meist kurz vor dem Einsatz statt und dient der Klärung von einigen Fragen. Es wird zum Beispiel besprochen wann die „Kernarbeitszeiten“ der Abteilung sind, in welchem Büro man sitzen kann, welche Aufgaben man übernehmen möchte/wird und ob noch Berechtigungen zu etwaigen Programmen eingeholt werden müssen.

4. Wie läuft der 1. Tag in einer neuen Abteilung ab?
Ausbildungsbeauftragter:
In einem ersten Termin erhält der Azubi relevante Informationen über den Ausbildungsort:
• Übersicht zur Organisation
• Übersicht über die Kernaufgaben der Organisation
• Übersicht über genutzte Tools und Prozesse
• Abstimmung über persönliche Interessen hinsichtlich möglicher Aufgaben
• Abstimmung / Vereinbarung von Regelterminen zur Abstimmung / Unterweisung

Azubi:
Am ersten Tag hat man meist erneut einen Termin mit dem Ausbildungsbeauftragten, hier könnten dann schon erste Aufgaben verteilt werden. Ansonsten nimmt der Ausbildungsbeauftragte die Azubis gern mit in Termine, wozu man dann eingeladen wird. Man wird eigentlich auch immer in ein Team-Meeting mitgenommen, hier hat man dann die Chance sich selbst vorzustellen und die Kollegen aus dem Team kennenzulernen.

5. Erhalten die Auszubildenden / dualen Studenten ihre Aufgaben nur vom Ausbildungsbeauftragten?
Azubi:

Aufgaben erhalt man in der Regel vom Ausbildungsbeauftragten, allerdings ist es oftmals auch so, dass andere Kollegen aus dem Team auf den Azubi zukommen und Unterstützungsbedarfe äußern. Dies wird meist mit dem Ausbildungsbeauftragten abgesprochen. Allerdings ist das Ganze sehr sinnvoll, da man viele Bereiche und Tätigkeiten der jeweiligen Abteilung kennenlernen kann.

6. Gibt es Feedback nach einem Abteilungseinsatz von dem Ausbildungsbeauftragten und Auszubildenden / dualen Studenten?
Ausbildungsbeauftragter:

Na aber sicher doch. 😊 Und nicht nur zum Schluss des Einsatzes gibt es Feedback! Auch im Verlauf der Zeit im Ausbildungsort gibt es viel Feedback.

Azubi:
Ja, nach jedem Einsatz steht ein so genanntes Feedbackgespräch an. Dieses findet zwischen dem Azubi und dem Ausbildungsbeauftragten ab. Ziel des Gespräches ist es, dass zum einen der Azubi ein Feedback erhält, wie er im vergangenen Einsatz gearbeitet hat. Zum anderen wird dem Azubi ebenfalls die Chance gegeben die Abteilung zu bewerten.


Du willst ein Teil von BTC werden?

Hier geht's direkt zu unseren Stellenangeboten!

Neugierig geworden?

Wirf einen Blick in unsere Broschüre!