#CloudTransformation

BTC macht DAAD fit für die digitale Zukunft in der SAP Cloud

Die BTC und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) migrieren gemeinsam erste SAP Workloads in die Cloud. Anfragepeaks und die optimale Dimensionierung der kostenintensiven SAP Ressourcen wird der weltweit größten Förderorganisation für den universitären Austausch somit in Zukunft kein Kopfzerbrechen mehr bereiten.

„Durch den Proof of Concept für SAP on Azure haben wir uns mit der BTC für die Zukunft rüsten können. Zugriffspeaks zu Semesterbeginn und -ende sowie Bewerbungsfristen stellen nun für unsere Bewerberportale keine Herausforderung mehr da!“
Sascha Nöthen, IT Leiter DAAD

Die Herausforderung

Der DAAD, die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, stand jedes Jahr vor einem scheinbar unlösbaren Problem: Bewerberportale und SAP Systeme mussten den plötzlichen Ansturm von Zugriffen vor Bewerbungsfristen und zu Semesterbeginn meistern. Nicht nur die Verfügbarkeit während dieser Peaks war ein Problem. Um den Andrang zu Peakzeiten zu bewältigen, hielt man das ganze Jahr über kostenintensive SAP Ressourcen vor. Bei einer steigenden Anzahl von Studierenden weltweit, ein kostspieliges Unterfangen. Diese den größten Teil des Jahres brach liegenden SAP Ressourcen sowie eine anstehende Erneuerung der in die Jahre gekommenen Systeme brachte somit den Stein ins Rollen.

Die Cloud passt sich stark schwankenden Anforderungen jederzeit flexibel an – und optimiert so Kosten

Durch die stark fluktuierenden Zugriffsanforderungen bot sich hier eine Cloud Lösung an: Ein erster Proof of Concept mitsamt Migration erster SAP Workloads auf Azure wurde durchgeführt. Vom Kundennetz zu Azure wurde ein VPN Tunnel aufgebaut, erste Daten übertragen und SAP zertifizierte Maschinen deployed.

Passgenau und flexibel für die Zukunft gerüstet

Durch die schnelle Umsetzung des PoCs konnte die DAAD ein beindruckendes Resultat präsentieren: Die Infrastruktur wurde auf die (tatsächlich benötigten Ressourcen) je nach Umgebung optimal dimensioniert, und skaliert dennoch in wenigen Minuten je nach Bedarf. Dafür war noch nicht einmal eine Neuinstallation nötig, keine langen Ausfallszeiten mussten in Kauf genommen werden. So kann die DAAD in Zukunft einen relevanten Teil der Kosten einsparen und bekommt dennoch eine moderne, schnellere, skalierbare und stets verfügbare SAP Umgebung um sich für zukünftige Anforderungen zu wappnen.

Passgenaue Lösung: Mit BTC-Expertenwissen und Teamwork zum Erfolg

Die reibungslose Durchführung war dank der cross-funktionalen Teams der BTC möglich, die jahrelange SAP Expertise mit modernem Cloud Know-how verknüpfen. Gleichzeitig konnte die BTC den DAAD mit einem Full-Stack Portfolio unterstützen, welches nicht nur die Migration und Transformationsprozesse begleitet, sondern ebenso den Betrieb der SAP Systeme in Azure betreut und mit Support unterstützt.

Interessieren Sie sich für SAP on Azure oder SAP on AWS? Wir unterstützen Sie gerne. Wenden Sie sich mit Ihren Anfragen an Thomas Soring, Head of Cloud Services der BTC.

Thomas Soring