Veränderung erfolgreich gestalten

Gashandel für Europa

„We make fair markets happen“, das ist die Mission und der Anspruch der PRISMA European Capacity Platform GmbH mit Sitz in Leipzig und Brüssel. Seit ihrer Gründung 2012 hat sich die PRISMA zur führenden Handelsplattform für Gastransportkapazitäten in Europa entwickelt. Heute verbindet man 19 europäische Gasmärkte und bietet Vermarktungsprodukte und -services für Transportnetzbetreiber, Gasspeicher und Händler aus ganz Europa an.

Wachstum heißt Veränderung

Mit dem stetigen Wachstum musste sich die Plattform auch immer wieder neuen Bedingungen und Anforderungen in einem streng regulatorischen Umfeld der Energiewirtschaft stellen. Dabei ist das international agierende Expertenteam der PRISMA immer wieder neue innovative Wege gegangen. Auf der Suche nach einer dynamischen Skalierbarkeit der Plattform, einem verbesserten Lastmanagement und einem nutzungsabhängigen Abrechnungsmodell führte einer dieser Wege in die Cloud.

On-Premises war gestern

Die Cloud Migration war ein zentrales strategisches IT-Ziel. „Maximale Flexibilität und Geschwindigkeit in den IT-Betrieb zu tragen, die in der agilen Softwareentwicklung unerlässlich ist““, nennt Tobias Tröger, Head of Application Management PRISMA, als Grund, warum sein Team und BTC gemeinsam die Überführung des bisherigen On-Premises-Betriebs in die Amazon Web Service Cloud analysiert und konzipiert haben.

Die zentrale Herausforderung war, alle technologischen, prozessualen und formellen Aspekte eines professionellen IT-Betriebs im hoch regulierten Geschäftsfeld der Energiewirtschaft zu berücksichtigen. Nachgewiesene Stabilität, Verfügbarkeit und Sicherheit auf zertifizierter Grundlage sind unabdingbar für eine europäisch agierende Handelsplattform.

Know-how-Vorspung genutzt

Als langjähriger IT-Partner kümmert sich BTC um die Weiterentwicklung, den Betrieb und den Support der Plattform. Dank der Erfahrung in der IT-Architektur, energiewirtschaftlicher Spezialkompetenz und Expertise in Cloudtechnologien und -plattformen konnte PRISMA nach der 16-monatigen Transformationsphase im April 2019 erfolgreich in den Cloud-Betrieb starten. Für Tobias Tröger steht fest: „Das Projekt ist ein herausragendes Beispiel gelungener Partnerschaft und vertrauensvoller Zusammenarbeit.“

Projektumfang

  • Evaluierung und Beratung verschiedener Cloud-Migrationspfade
  • Konzeption und Design eines Lift & Shift-Ansatzes für die bestehende PRISMA Plattform
  • Aufbau und Konfiguration der Cloud-Infrastruktur auf Basis Amazon Web Services
  • Stufenweise Transformation von vier Umgebungsstages von einem On-Premises-Betrieb in die Public Cloud
  • Datenmigration, Test, Anpassung und Optimierung
  • Beratung und Lösungsimplementierung im Umfeld von IT-Security, Lizenzmanagement, Netzwerk, IT-Governance und Abrechnung

Nutzen

  • Dynamische Skalierbarkeit der IT-Infrastruktur hinsichtlich neuer Marktentwicklungen und -anforderungen
  • Verbessertes Lastmanagement bei erhöhten Performanceanforderungen in hoch frequentierten Handelszeiten
  • Optimierung der betrieblichen laufenden Kosten durch ein nutzungsabhängiges Abrechnungsmodell und verbessertes Lizenzmanagement
  • Integration von Cloudtechnologien in die Applikationsentwicklung und Weiterentwicklung der agilen Betriebskultur mit DevOps
  • Erhöhung der 24/7 Betriebsverfügbarkeit und -stabilität, sowie Stärkung von Ausfallszenarien durch gleichzeitige Nutzung mehrerer europäischer Cloudstandorte
Thomas Soring